zurück


Austauschprogramm für Performing Arts

Solo im Rahmen von PerformanCZe ExchangeD
Two Or Ten
Two Or Ten, eine Solo-Performance des jungen tschechischen Künstler Marek Menšík ist eine Hommage an das Leben und das Werk des tschechischen Poeten jüdischer Ursprungs Jiří Orten (1919 – 1941). Orten erlebte am Ende seines kurzen Lebens eine starke Erfahrung der menschlichen Sterblichkeit und des unvermeidlichen Todes. Unter dem Einfluss des allgegenwärtigen Todes schuf er ein Werk, das das Leben eines Einzelnen übertrifft.

Für Orten ist das Leben mit einer anderen Wahrnehmung von der Zeit verbunden. Manchmal bleibt er stehen um die Schönheit der angehaltenen Zeit, der Liebesessenz, der Leidenschaft oder der Farben zu bewundern. Andersmal rennt er dem Tod entgegen, um ihm in Antlitz zu schauen, und der Tragik des Alltags mit eigener Selbstironie standzuhalten.

„Ich gehe durch den Wald. Ich laufe durch den Wald. Dort war ein Städtchen und dort waren Leute. Ich kam zu denen. Habe sie angeschaut, war aber nackt, zu nackt für diese Menschen hinter dem See. Ich musste mich anziehen. Sie brachten mich zu einem Schneider. Er nahm meine Maβe. Bereits hatte ich keinen Maβ. Nie hatte ich einen Maβ. Ich habe ihn verloren. Sie haben mich angezogen. Sie sprachen mich mit einer Sprache an. Ich konnte allerdings nur schreien. Irgendwie haben wir uns missverstanden.“ (Eta, Eta, gelbe Vögel)

Marek Menšík (1984) absolvierte Prager Theaterakademie DAMU. Während des Studiums arbeitete er mit dem Choreographen Jaro Viňarský, Ensambles Vertedance und Spitfire Company, mit dem Performer Radim Vizváry oder dem Kollektiv tYhle. Zusammen mit der dänischen Tänzerin und Performerin Kitt Johnson hat er 2015 in Kopenhagen Site-specific Projekt „12“ vorbereitet. Aktiv ist er auch als Marionettenspieler.

PerformanCZe ExchangeD, Austauschprogramm für Performing Arts, ist ein neues internationales Kooperationsprojekt von Acud e.V. und Kredance, Tanzplattform aus Tschechien. Das Ziel des Projektes ist es, aktuelle tschechische Theaterkünstler in Deutschland und deutsche Performer in Tschechien zu präsentieren. Neben den Aufführungen werden auch Begegnungen, Diskussionen, Work In Progress und Workshops angeboten. Ein Teil des Projektes sind auch Residenzaufenthalte von Künstlern.

Das Projekt PerformanCZe ExchangeD findet unter der Schirmherrschaft des tschechischen Botschafters in der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Tomáš Jan Podivínský statt.
Gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.

Karten: 12 € / 8 € (erm.)



ACUDtheater
Do 9.6. 20:00 Uhr