zurück


Fotos: Michael Felsch
http://www.dunkelkammerpictures.de


www.bueromoebel-berlin.de

theaterPerponcher zeigt:
Koala Lumpur
Stück von David Lindemann

Berliner Erstaufführung
Premiere 17.06.2005 20:30 Uhr
Anlässlich einer Geschäftsreise sind Frau Schmidt und ihr Praktikant Max nach New York gereist. Um für das junge deutsche Unternehmen Geld zu sparen, zelten sie im strömenden Regen auf einem Campingplatz vor der Stadt. Die Handlung spielt 6 Tage nach dem Attentat auf das WTC, trotzdem wollen die Beiden nicht eher abreisen, bis sie die Aussicht über Manhattan genossen haben, und zwar von der Aussichtsplattform des WTC. Sie warten darauf, dass es aufhört zu regnen, dass Frau Schmidt die sanitären Anlangen aufsuchen kann, dass Max Antwort bekommt…Dabei realisieren sie nicht, dass sie sich immer mehr in einer Spirale von Existenzbeweisenden Spielen, in einer aus den Angeln geratenen Welt, befinden. In ihrem Zelt erhalten sie seltsamen Besuch; Ein Mann mit Messer verlangt, dass man nur in ganzen Sätzen spricht und zwei japanische Touristen lassen die Situation eskalieren…Die Verhältnisse sind insgesamt seltsam verkehrt: Die Außenwelt ist eingepfercht ins Zelt, während sich auf der Bühne das Geschehen im Zeltinneren abspielt; die Sekretärin mittleren Alters wird von einer jungen Frau gespielt, der jugendliche Praktikant von einem Mann Mitte Vierzig. Im Stück bleibt die Katastrophe abstrakt, der Mensch wird auf Körper und Sprache reduziert - eine absurde Komödie, die mit Realität und Fiktion jongliert.

Claudia Menzel (Frau Schmidt)
Hansgeorg Gantert (Max)
Jan Damitz (Mann mit Messer)

Regie: Friederike Hundertmark
Ausstattung: Jens – Uwe Behrend

Wir danken Hanne und Rudolf Gantert für die freundliche Unterstützung.


ACUDtheater
Fr 17.6. 20:30 Uhr,  Sa 18.6. 20:30 Uhr,  So 19.6. 20:30 Uhr,  
Sa 9.7. 20:30 Uhr,  So 10.7. 20:30 Uhr