zurück

1. Mai Hausfest
Grundeinkommen
Dieser Film zum Grundeinkommen lässt sie alle zu Wort kommen – die Frau an der Kasse, Wirtschaftsexperten sowie Kritiker. Philosophisch, historisch als auch praktisch wird beleuchtet, wie ein bedingungsloses Grundeinkommen funktionieren könnte. Der Film fordert aktives Mitdenken, gibt Anstoß zu Gespräch und Auseinandersetzung mit den eigenen Bildern, Gewohnheiten, Wünschen und Ideen, die wir in uns tragen. Ein Mutmacher, der zeigt, dass Umdenken möglich ist. Ein Kulturimpuls.

100 Minuten, in denen viele Fassetten ausgeleuchtet werden, die das Thema jetzt konkret machen. Denn das Grundeinkommen kommt nicht erst, wenn das Geld ausgezahlt wird, sondern wenn man sich auf die Idee einlässt. Dazu will der Film beitragen. "Der Film weckt lebendiges Interesse an den Angelegenheiten der Gesellschaft und macht sie zum eigenen Bewusstseininhalt. Ein Kulturimpuls jenseits von Idealismus, eine Herausforderung!"
Nadine Aeberhard-Josche, Info3



weitere Informationen

Schweiz 2008; 100 min.; R: Daniel Häni, Enno Schmidt.


ACUDkino 2
Fr 1.5. 18:00 Uhr