zurück


Fotos: Jochen Zick

"Frankie und Johnny" von Terence Mcnally
Ein Mann und eine Frau, Arbeitskollegen in einem Restaurant, begegnen sich näher. Johnny glaubt an die große Liebe und möchte Frankies Herz erobern. Frankie, von der Liebe enttäuscht und verletzt, hat sich entschlossen, keinen Mann mehr in ihr Leben zu lassen.

„Frankie und Johnny“ ist eine gefühlvolle, dramatische und zugleich witzige Liebesgeschichte, in der ein Mann mit viel Geduld, Ausdauer und Einfühlsamkeit um die Liebe kämpft. „Frankie und Johnny“ ist eine Geschichte über Verletzlichkeit und Einsamkeit, aber auch Feinfühligkeit.

Die Berliner Theatergruppe „society players“ will das Bühnenstück von Terence Mcnally, das 1991 in einer Verfilmung mit Al Pacino und Michelle Pfeiffer große Erfolge feierte, wieder auf die Theaterbühne zurückbringen. Es soll gezeigt werden, daß es sich in einer Zeit der Partner-börsen und Sexportale lohne, sich selbst zu zeigen und für das zu kämpfen, was man wirklich liebt und begehrt.


Frankie: Karin Seven
Johnny: Dirk Hermann

Regie: Michèl Keller
Regie-Assistenz: Michaela Schmid
Kostüme: Jackie Cronimund
Bauten: Jens Uwe Behrend
Fotos: Jochen Zick

Produktion: society players / theater hautnah e.V.


im ACUD-Theater, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin-Mitte

Kartenvorbestellungen: 030-44 35 94 97, theater@acud.de

Eintritt: 15,- Euro, erm. 10,- Euro



ACUDtheater
Fr 9.4. 20:00 Uhr,  Sa 10.4. 20:00 Uhr,  Do 15.4. 20:00 Uhr,  
Fr 16.4. 20:00 Uhr,  Sa 17.4. 20:00 Uhr,  Do 22.4. 20:00 Uhr,  
Fr 23.4. 20:00 Uhr,  Sa 24.4. 20:00 Uhr,  Do 29.4. 20:00 Uhr,  
Fr 30.4. 20:00 Uhr