zurück

Physical Comedy mit LENA BINSKI
DIE 7 LEBEN DES FRÄULEINS B.
"Die 7 Leben des Fräuleins B." ist mehr als nur eine Liebeserklärung an die Stummfilmepoche Anfang des 20. Jahrhunderts. Das Theater-Comedy-Stück wagt es, die ewigen Themen Glück, Liebe, Einsamkeit, Hoffnung, Enttäuschung und Erlösung in den Tiefen des Komischen und des Tragischen beherzt neu zu erforschen. Es erzählt in kurzweiligen Episoden die Geschichte einer charmanten Dame, die uns mit ihren skurrilen Einfällen immer wieder aufs Neue zu überraschen vermag. Den Spagat zwischen der eifrigen Lebensfreude und den vielfältigen Facetten des Scheiterns sowie der Verzweiflung meistert die Protagonistin mit Bravur und Raffinesse. Zwischendurch versucht sie ihrem Leben grotesk ein Ende zu setzen, jedoch stets mit mäßigem Erfolg. Das Kokettieren mit dem Abgrund gelingt ihr, ohne morbide oder zynisch zu wirken, dafür mit feinem Humor.

„Die 7 Leben des Fräuleins B.“, Trailer

Dauer: 50 Min.

Die Vorstellung ist nonverbal.


Lena Binski (Elena Bolsuna) ist in Riga (Lettland) geboren und dort aufgewachsen. Dort hat sie Malerei und Theater-Schauspiel studiert. 1994 verlässt sie Lettland und arbeitet als freie Malerin und Schauspielerin in Schweden, Dänemark und Israel.

1998 zieht Elena nach Deutschland. Von 1999 bis 2001 studiert sie in Berlin an der Schule für Pantomime und Animation unter der Leitung von E. Kube und ist in den folgenden Jahren in verschiedenen Projekten im Bereich Mime, Physisches Theater, Komödie und Film tätig.

Eine von ihren Clownnummern wurde bei Cirque Du' Soleil im Programm „ZED“ von 2008 bis 2011 in Tokyo (Japan) aufgeführt. Seit 2012 arbeitet sie als Solo-Künstlerin und Dozentin für Theater-Clownerie und Bewegung und veranstaltet Theater-Clownerie-Kurse im Acud Theater Berlin.

Das aktuelle Solo-Projekt „Die 7 Leben des Fräuleins B.“ entsteht 2013-2014 und wird erfolgreich im In- und Ausland aufgeführt.


Karten: 14,- / 9,-

oder per Tel.: 030 - 44359497 und E-Mail: theater@acud.de
oder per Mausklick unten


ACUDtheater
Fr 30.3. 20:30 Uhr,  Sa 31.3. 20:30 Uhr